Am vergangen Sonntag Nachmittag waren die Damen des TSV Altenberg in Roßtal zu Gast. Das Hinspiel entschieden die Altenbergerin klar für sich so hatten die Damen des TSV Roßtal einiges gut zumachen.

Das Spiel startet ausgeglichen für beide Mannschaften. Nach 12 gespielten Minuten hatten die Roßtaler Damen sich einen vier Tore Vorsprung erarbeitet. Diesen konnten sie jedoch nicht bis zur Halbzeit aufrechterhalten, durch ungenaue Pässe sowie Torabschlüsse konnten sich die Altenbergerinnen wieder herankämpfen und so ging mit einem stand von 14:12 in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff erwischten die Damen aus Altenberg den deutlich besseren Start und so konnten sie nach 7 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit den Ausgleich zum 15:15 werfen. Nun wurde es ein Kopf an Kopf rennen für beide Mannschaft, bei dem sich jedoch keine der beiden Mannschaften klar absetzen konnte so stand es nach 57 Minuten 21:21.

Ab diesem Zeitpunkt wurden das Spiel der Roßtaler Damen unkonzentriert. Die Ideen im Angriff fehlten, es gab zu schnelle und ungenaue Torabschlüsse. Diese Fehler nutzten die Altenberger Damen und so stand am Ende ein 23:26 für die Gegner auf der Anzeigetafel.

Am kommenden Samstag steht das Spiel gegen die Damen aus Flügelrad auf dem Plan.

 TSV Roßtal:

Zimmermann (Tor), Kaiser (Tor); Barton (1), Heldauer (1), Eisgedt M. (2), Gehring, Strecker, Walther (4), Eisgedt S. (2), Vicedom, Spreiter (8), Becker (1), Schrader (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

captcha

Bitte geben Sie den Code ein!