mA-Jugend: Bayernliga

Ein erneut schweres Programm erwartet die Jungs von Bernd Rösch in Bayreuth. Der letztjährige Bayrische Meister und Gastgeber Bayreuth, musste sich nach erfolgreicher Vorquali, in der ersten Runde zur Bundesliga mit dem letzten Platz begnügen. Somit ging es für den HaSpo in die zweite Runde Bayernliga, in welcher er souverän den Gruppensieg holte.
Noch stärker einzuschätzen ist jedoch der Bundesliganachwuchs der HSC Coburg. Nachdem in der Vorquali alle Bayrischen Mannschaften hinter sich gelassen werden konnten, schaffte es das Team von Martin Röhrig bis in die zweite Runde der Jugendhandball Bundesligaquali. Dort zog man jedoch gegen die HSG Konstanz und die HG Oftersheim/Schwetzingen den kürzeren und muss sich nun mit der Bayernliga „begnügen“. Dementsprechend klar dürfte auch die Marschrute des Favoriten in diesem Turnier sein.
Ein alter bekannter ist der Landesliga-Nord Vizemeister der JSG Amberg/Sulzbach. In der vergangenen Saison landeten beide Teams jeweils im Heimspiel einen Kantersieg (TVR-JSG 40:32; JSG-TVR 33:25). Demnach sollte auch der vermeintlich schwächste Gegner keinesfalls unterschätzt werden.
Hinzu kommt, dass immer noch nicht klar ist, welche Plätze zur Teilnahme in der Bayernliga berechtigen. Somit lautet das Ziel, den bestmöglichsten Platz heraus zu holen, um sich die Chancen für die Bayernligateilnahme so hoch wie möglich zu halten.

.
mB-Jugend: Landesliga

Für die mB-Jugend geht es zur zweiten Mannschaft nach Erlangen, welche zugleich den härtesten Konkurrenten darstellt. Der HC konnte sich bislang in allen Runden den Turniersieg holen und stieg lediglich deswegen nicht in die Bayernliga auf, da ihre erste Mannschaft dort bereits vertreten ist. Genau dies sollte der Mannschaft von Stefan Grimm auch Mut machen, denn in Runde zwei musste man sich mit 12:15 (5:5) nur knapp gegen Erlangen I geschlagen geben.
Auch wenn der TV Gunzenhausen, HC Bamberg und HSV Hochfranken allesamt in der vergangenen Saison nicht hochklassig gespielt haben, haben doch alle die dritte Runde Landesliga erreicht. Unterschätzen darf man hier keinen Gegner, dennoch hat man den Turniersieg vor Augen, als Minimalziel jedoch klar das erreichen der Landesliga.

.
mC-Jugend: Bayernliga HEIMTURNIER am 04. Juni

Nach dem Turniersieg in Runde eins der Landesligaquali und einem überraschenden, aber nicht unverdienten zweiten Platz in der Bayernligaquali, hat die mC-Jugend bereits die Landesliga sicher. Für die letzte Runde läd der TVR den HSC Coburg und den Nachbarn TV Eibach in die heimsiche Mittelschulhalle ein.
Die Coburger konnten in der vergangenen Saison sowohl in der C- als auch in der D-Jugend die BOL-Meisterschaft holen. In der Bayernligaquali mussten sie sich lediglich knapp gegen den starken Gastgeber aus Rothenburg geschlagen geben. Der zweite Kontrahent aus Nürnberg spielte bereits letzte Saison in der Landesliga und will dieses Jahr im Oberhaus angreifen. Nach einem knappen Sieg über den HV Nürnberger Westen, erkämpfte sich der TVE in der ersten Runden ebenfalls den zweiten Platz.
Es sind natürlich alle am Samstag den 04.Juni eingeladen unsere C-Jugend zu unterstützen, wenn sie nochmals zwei gute Spiele gegen zwei starke Mannschaften zeigen will.

.
mD-Jugend: 2. Orientierungsrunde HEIMTURNIER am 12. Juni

Nach einer überzeugenden ersten Orientierungsrunde, darf auch die mD-Jugend die letzte Runde daheim austragen. Bereits bekannt aus der ersten Runde und wieder dabei die HG Ansbach. Ebenfalls dabei der TV Gunzenhausen und die zweit und drittplatzierten aus der Vorsaison JSG Fürther Land und Tuspo Nürnberg, gegen die auch in eben jener Saison die zwei einzigen Niederlagen  hingenommen werden mussten. Einen Spaziergang wie in Runde eins darf man also nicht erwarten. Schaffen es die Jungs jedoch das aufs Feld zu bekommen, was sie können, sollte das Ziel, der erster Platz, auch machbar sein.
Natürlich ist auch hier jeder herzlich eingeladen, unsere Jungs zu Hause lautstark zu unterstützen.

.
wA-Jugend: BOL Qualifiziert

Bereits qualifiziert

.
wB-Jugend: Landesliga HEIMTUNRIER am 5. Juni

Für die wB-Jugend lief die bisherige Quali besser als erwartet. Mit dem ersten Platz in Runde eins qualifizierte man sich für die zweite Runde Landesliga und holte sich hier mit dem zweiten Platz die Berechtigung für die dritte Runde. Das Ziel BOL ist somit schon unter Dach und Fach. Und vielleicht schafft man in der heimischen Mittelschulhalle sogar die Überraschung, lässt einen Kontrahent hinter sich und spielt somit nächste Saison in der Landesliga.
Der HaSpo Bayreuth spielte 15/16 ebenfalls in der BOL und holte sich hier den fünften Platz. Als dritter in der ersten LL-Qualirunde, lösten er mit einem zweiten Platz in der zweiten Runde ebenfalls das Ticket für das Turnier in Roßtal.
Die Mädels aus Helmbrechts schafften letzte Saison sogar den dritten Platz in der BOL und holten sich den Turniersieg in Runde eins. Als dritter in der Bayernligaquali geht der  TVH nun sicher hochmotiviert in die letzte Runde.
Mit Pfaffenhofen kommt auch noch der letztjährige Bayrische BOL-Meister nach Roßtal. Genau wie die Gäste aus Helmbrechts, schafften die MTV Mädels nach dem Turniersieg in Runde eins den Einzug in die zweite Runde Bayernliga. Nach einem vierten Platz wollen wohl auch sie sich die Landesliga unbedingt sichern.
Man kann durchaus sehr spannende Spiele erwarten und auch hier ist jeder eingeladen, unsere Mädels in der Roßtaler Mittelschulhalle lautstark zu unterstützen.

.
wC-Jugend: Bezirksoberliga

Nachdem in der ersten Runde Platz eins im 7m-Werfen verpasst wurde, haben die Mädels ganze sechs Wochen Zeit sich auf das letzte Turnier vorzubereiten. In Oberviechtach trifft man neben dem Gastgeber auf die zweite Mannschaft der JSG Fürther Land und dem MTV Pfaffenhofen. Alle Mannschaften spielten letztes Jahr in der Bezirksliga, wobei sich die JSG hier den Meistertitel holte. In der ersten Qualirunde spielten alle Teams um den Einzug in die BOL und sicherten sich mit einem zweiten oder dritten Platz die Teilnahme an der letzten Runde.
Man darf sich wohl auf spannende Spiele freuen, wo sich der TVR hoffentlich einen der ersten drei Plätze und somit die Teilnahme an der BOL sichert.

1.Runde 2. Runde 3. Runde
mA:
mB:
mC:
mD:
wA:
wB:
wC:
2. BYL
1. LL
1. LL
1. Orientierungsrunde 1
5. BOL
1. BOL
2. BOL
1. BYL
4. BYL
2. BYL
.
.
2. LL
.
BYL
LL
BYL
Orientierungsrunde 2
.
LL
BOL

Köhler Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

captcha

Bitte geben Sie den Code ein!